Volleyball WM 2010 – Deutschland besiegt Kanada und ist eine Runde weiter

Dass es die deutschen Jungs bei der Volleyball WM aber auch so spannend machen müssen! Die ersten beiden Spiele mussten sie ja leider unter „das war wohl nichts“ abbuchen. Das bedeutet aber auch, dass alles vom letzten Spiel abhängig war. Sollten die deutschen Volleyballer das letzte Spiel gegen Kanada nicht für sich entscheiden können, dann wäre der Traum von der WM vorbei.

Sie mussten also ihre letzte Chance nutzen. Und genau das taten sie. Auch wenn es spielerisch nicht an die Leistung gegen die Polen ran reichte. Am Ende zählt aber einzig und allein das Ergebnis und das hieß nach drei Sätzen 3:0 für Deutschland.

Kanada war in der Gruppe F der vermeintlich leichteste Gegner, da sie in der Weltrangliste neun Plätze hinter den Deutschen auf Platz 20 stehen. Doch davon merkte man in den drei Sätzen nicht viel. Wie in den letzten beiden Spielen machten die deutschen Volleyballer auch heute wieder zu viele Fehler bei den Angaben. Ein ums andere Mal schenkten sie den Kanadiern einen Punkt.

Während also bei den Angaben noch so einige Schwächen ausgemerzt werden müssen, zeigt die Feldabwehr eine solide Leistung und trägt eine Menge dazu bei, dass die Mannschaft nun eine Runde weiter ist. Auch auf den Block, den man im ersten Spiel noch vermisst hat, kann man nun bauen. Nicht zu Letzt durch Marcus Böhme, der heute mit einem klasse Block, die 1:0 Führung sicherte. Die Sätze gewannen die Jungs mit 27-25, 25-22 und 25-20.

Diese Runde ist nun also überstanden. Jetzt werden die Punkte auf null gesetzt und es geht von neuem los. Hoffen wir, dass in der nächsten Runde es nicht wieder so eng wird für die deutsche Volleyballnationalmannschaft.