Volleyball 1. Bundesliga – SCC Berlin schafft fünften Sieg im fünften Spiel

Als einzige Mannschaft in der ersten Bundesliga des Volleyballs hat der SCC Berlin nun schon fünf Spiele hinter sich. Das schwierigste war wohl allerdings das heutige Spiel gegen evivo Düren. Die machten die ganze Sache nämlich ganz schön spannend.

Mit einem tollen ersten Satz zeigen die Volleyballer aus Düren, dass sie gewillt sind in Berlin alles zu geben und auswärts ein paar Punkte einfahren wollen. Mit 23:25 gelang ihnen auch der erste Schlag und man konnte sehen, dass es die Berliner an diesem Abend nicht leicht haben werden.

Doch bereits im zweiten Satz konnten die Spieler des SCC, unterstützt von einem tollen Publikum, die Dürener in die Schranken weisen. Sie holten sich den Satz mit 25:22. Damit war wieder alles offen. Dennoch war es kein Alleingang.

Der dritte Satz war wohl der spannendste und nervenaufreibendste des Abends. Beide Mannschaften waren sich ebenbürtig. Da wurde kein Punkt verschenkt oder der Gegner auch nur allzu weit weggelassen. Eins um andere Mal konnte der Satzball des Gegners abgewehrt werden. Doch am Ende hatte der SCC den längeren Atem und das Quäntchen mehr Glück. Geschlagene 35 Minuten wurde um den dritten Satz gespielt, der dann mit 32:30 an die Heimmannschaft ging.

Somit war der SCC Berlin im Vorteil. Nach Sätzen stand es also 2:1 für die Berliner Volleyballer. Jetzt musste Düren nochmal kommen, wenn sie den Auswärtssieg mit nach Hause nehmen wollten. Doch das sollte an heute nicht der Fall sein. Auch wenn der vierte Satz hart umkämpft war, so konnten die Berliner am Ende doch als Sieger das Feld verlassen. Mit 25:23 holten sie sich den vierten und damit letzten Satz.

Schlussergebnis des heutigen Tages – SCC Berlin gegen evivo Düren 3:1. Damit holen sich die Berliner Volleyballer tatsächlich den fünften Sieg im fünften Spiel dieser Saison. Das dürfte eine spannende Saison werden.