Volleyball 1. Bundesliga – Generali Hachingen mit Zittersieg (3:2), evivo Düren siegt klar (3:0) und RWE Volleys Bottrop gewinnt mit 3:1

So, die nächsten drei Spiele der ersten Bundesliga im Volleyball standen am heutigen Sonntag (21.11.2010) an. Generali Hachingen hatte den Moerser SC zu Gast, evivo Düren musste zu Hause gegen TV Bühl ran und RWE Volleys Bottrop war der Gastgeber für die NETZHOPPERS KW-Bestensee.

Generali Hachingen hatte es gar nicht so leicht gegen den Moerser SC. Bereits im ersten Satz waren die Volleyballer aus Moers und die Spielern aus Bayern auf gleicher Augenhöhe. Es war ein ausgeglichener Satz, denn Generali dann aber mit 25:23 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz änderte sich aber das Blatt. Der Moerser SC hatte den Gegner gut unter Kontrolle und sicherte sich nicht nur den zweiten Satz mit 25:23, sondern legte auch gleich im dritten nach mit 25:21. Doch Generali kam stark zurück im vierten und holte sich diesen mit 25:19. Im fünften und letzten Satz konnte dann Generali Hachingen das Spiel für sich entscheiden. Ein 18:16 machte den Sieg fest und so lautete das Endergebnis 3:2 für Generali Hachingen.

Im zweiten Sonntagsspiel ging es ziemlich zur Sache. Der Tabellen-Siebente (Düren) musste gegen den Tabellen-Achten (Bühl) ran und der erste Satz versprach ein spannendes Spiel. Die beiden Mannschaften gaben alles und wichen nicht einen Schritt zurück. 42 Minuten dauerte der erste Satz und brachte mit 35:33 evivo Düren in Führung. Das dauerte den Volleyballern aus Düren wohl dann aber zu lange und so machten sie im zweiten Satz das ganze kürzer und holten sich diesen mit 25:21. Im dritten Satz ließen sie erst gar nichts anbrennen. Mit 25:19 sicherte sich Düren diesen und holte damit einen 3:0 Sieg.

Die NETZHOPPERS hatten auch bei diesem Auswärtsspiel kein Glück. Nach einem tollen ersten Satz, den sie mit 25:21 gewannen, konnten sich die Bottroper klar in den nächsten drei Sätzen durchsetzen. Mit 25:21, 25:22 und 25:15 holte sich RWE Volleys Bottrop einen 3:1 Sieg zu Hause ab. Für die NETZHOPPERS war das allerdings bereits die sechste Niederlage und eigentlich zeigt dies nicht was die Jungs drauf haben. Leider können sie ihr Potenzial nicht aufs Spielfeld bringen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Spiel am 01.12.2010 gegen den CV Mitteldeutschland mit einem Sieg.

Tabellenübersicht (ersten 5)

Platz Mannschaft Spiele Punkte Sätze Bälle
1 SCC Berlin 8 16 : 0 24 : 7 769 : 668
2 VfB Friedrichshafen 6 12 : 0 18 : 0 453: 342
3 Generali Hachingen 6 10 2 17: 5 519: 442
4 RWE Volleys Bottrop 7 10 : 4 15 :12 605: 586
5 VC Gotha 6 8 : 4 13 : 10 494: 499