Verona Pooth wird Schauspielerin

Verona Pooth hat eine neue Berufung. Sie will eine angesehene Schauspielerin werden. In der Krimi-Serie „Die Rosenheim-Cops“ vom ZDF wird sie eine Hauptrolle übernehmen. Ob sie ihre Kritiker überzeugen kann, ist fragwürdig, denn ihr Image unterliegt starken Schwankungen.

Früher war sie nur das Ex-Dummerchen von Dieter Bohlen, die gerade genug IQ für Spinatwerbung hat. Dann zeigte sie, dass das nicht stimmt und präsentierte sie sich als knallharte Geschäftsfrau mit ihrem eigene Model-Label „Verona’s Dreams“  und ihrer Kosmetiklinie „So perfect“. Ihr Pleitegeier-Ehemann Franjo Pooth brachte sie wieder in ein schlechtes Licht. Bei den Verschleierungs- und Veruntreuungsvorwürfen gegen ihren Mann fiel auch immer öfter ihr Name. Geschadet hat ihr das aber nicht wirklich. Nun ist sie also wieder auf der Mattscheibe zu sehen. Verona über ihre Rolle:

Ich spiele eine Gräfin, die nach einem Reitunfall an den Rollstuhl gefesselt ist und unter Mordverdacht gerät.

Für Verona Pooth ist dies aber nicht der erste Ausflug vor die Filmkamera. Die wenigsten Menschen wissen, dass Pooth schon bei zahlreichen Filmprojekten mitgewirkt hat. Hier ein kleiner Auszug:

  • Wer liebt, dem wachsen Flügel. (1998)
  • Heirate mir! – meine polnische Jungfrau.(1999)
  • 2002 – Durchgeknallt im All (2000)
  • 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst! (2002)

Trotz dieser Ausflüge ins Filmgeschäft sieht Verona den Auftritt beim ZDF als Neuanfang. Verona:

Ich bin richtig aufgeregt. Das ist kein kurzer Ausflug, sondern der Auftakt zu einem neuen Lebensabschnitt.

Die Fans müssen aber noch einige Zeit warten, denn die Folge wird erst im Herbst gesendet.

Gastauftritte bei den „Rosenheim-Cops“ kommen öfters vor und bilden so auch das Geheimrezept der Serie mit bereits über 150 Folgen. So waren bereits Dieter Thomas Heck, Erkan und Stefan, Christian Tramitz u.v. m. in kleinen und großen Rollen zu bewundern.

Autor: romy

Was ich bin, bin ich.