Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Spanien ist Weltmeister – holländisches Rugbyteam kann die spanischen Fussballer nicht aufhalten

Vier Wochen sind vorbei. Wir haben gefeiert, wir haben getrauert, gejubelt und geweint. Rund um den Globus und in beinahe jeder Stadt waren die Fangesänge und leider auch die Vuvuzelas zuhören. Nun ist die Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika Geschichte.

Zum aller ersten Mal konnte eine europäische Mannschaft auf einem anderen Kontinent den Pokal nach Hause nehmen. Doch nicht nur das war etwas noch nie dagewesenes. Zum ersten Mal gewann Spanien den Weltmeistertitel! Nachdem sich Spanien bereits vor zwei Jahren den Europameistertitel sicherte, jetzt der Weltmeister-Pokal. Holland muss sich zum dritten Mal mit dem Vizeweltmeister-Titel zufreiden geben.

Eines muss man allerdings über dieses Finalspiel loswerden. Dieses Spiel war eines Finales nicht würdig, auch wenn es spannend war und die Stimmung aufgeheizt, so war es eines der unschönsten, rabiatesten und unfairsten Spiele des ganzen Turniers.

Da war die spanische Mannschaft bis zu diesem Spiel, die fairste und dann kommen die Holländer mit ihrer Holzhammermethode und bolzen allen weg, was ihnen in den Weg kommt. Das war kein Fußballspiel, das war Fussballkrieg und die Niederländer wollten unbedingt mal Rugby spielen.

Nicht nur van Bommel hätte eigentlich vom Platz gemusst, besonders de Jong hätte eine rote Karte sehen müssen. Doch scheinbar ist dieses Finale auch nur wieder ein weiter Beweis für die Unfähigkeit der Schiedsrichter bei dieser WM in Südafrika.

Nun haben wir aber einen Weltmeister gefunden und man kann nur hoffen, dass die FIFA ein wenig aus all den Fehlern und Fehlentscheidungen, die hier gemacht und getroffen wurden, lernt. Jetzt heißt es erst mal runter kommen und durchatmen. Für alle Fussball-Fans geht es am 20. August mit der ersten Fussball Bundesliga wieder los. Alle DFB-Team-Fans haben jetzt zwei Jahre Zeit (lassen wir die Qualifikationsspiele mal außer Acht) um sich wieder vorzubereiten auf „SCHLAAAAAAAAAAAAAAAND“. 2012 findet in der Ukraine und Polen die Fussball Europameisterschaft statt.

2014 wird die Fussball-Weltmeisterschaft dann wieder nach Südamerika gehen, in das Land des fünffachen Weltmeisters, Brasilien. Dann wird zum 20ten Mal ein WM-Sieger gesucht! Und wer weiß vielleicht ist dann wieder ein deutscher Spieler Torschützenkönig, wie in diesem Jahr Thomas Müller.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Spielplan Viertelfinale Teams stehen fest, es wird heiß – Spanien als letztes Team weiter

So eben ging das letzte Achtelfinalspiel Spanien gegen Portugal zu ende. Damit endete auch das Achtelfinale und nun wissen wir welche vier Spiele als nächstes auf uns warten. Ganz Deutschland hat natürlich mitbekommen wie sich Jogis Team gegen England durchsetzen konnte und auch das Argentinien, wenn auch mit schlechter Startphase, locker den Einzug in die nächste Runder der WM schaffte.

Die Viertelfinalspiele werden am Freitag, den 02.07.2010 und am Samstag den 03.07.2010 ausgetragen. Den Start machen Die Niederlande, die gegen den einen der größten Favoriten antreten müssen, Brasilien. Das Spiel Niederlande gegen Brasilien wird um 16:00 Uhr angepfiffen und von der ARD (Das Erste) übertragen.

Am Abend gibt es die letzte afrikanische Mannschaft, die noch bei der WM dabei ist, zu sehen. Ghana muss sich gegen Uruguay behaupten, wenn sie eine Runde weiter wollen. Das Halbfinale winkt und sicherlich wird ganz Afrika die Ghanaer anfeuern. Bei Uruguay gegen Ghana wird es den Anstoß um 20:30 Uhr geben und auch hier wird die ARD übertragen.

Samstag wird es dann ganz besonders heiß, nicht nur das Wetter in Deutschland wird die Fans zum Schwitzen bringen. Wahrscheinlich auch unsere Spieler, denn die müssen am 03.07.2010 um 16:00 Uhr gegen Argentinien ran, die als zweiter großer Favorit auf den WM-Sieg gelten. Deutschland gegen Argentinien wird eine riesen Herausforderung für das DFB-Team werden. Die Übertragung übernimmt das ZDF!

Sollte Deutschland gewinnen, werden die Jungs und die Fans dann am Abend sehen wer der nächste Gegner sein wird. Das letzte Viertelfinale bestreiten Paraguay und Spanien. Die sich beim letzten Achtelfinalspiel als Sieger durchsetzen konnten. Paraguay gegen Spanien wird um 20:30 Uhr angepfiffen und ebenfalls beim ZDF gezeigt.

Dann heißt es erst mal kleine Verschnaufpause. Die Halbfinalspiele finden am 06.07.2010 und am 07.07.2010 statt. Ob Deutschland dann noch dabei sein wird, zeigt sich am Samstag, doch auch wenn sie es nicht schaffen sollten, so bleibt es spannend. Wer wird den Pokal der Weltmeisterschaft 2010 mit nach Hause nehmen dürfen? Wir kommen der Antwort immer näher.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

Deutschland gegen Argentinien – beide Siegen mit Hilfe des Schiedsrichters

Die deutsche Mannschaft hat also geschafft, was viele bezweifelt haben. Sie haben die Engländer mit einem 4:1 geschlagen und haben damit den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Ein tolles Spiel durften die Fans des DFB-Teams sehen, ein Spiel mit einer riesigen fehlerhaften Entscheidung des Schiedsrichters.

Und das ist nicht einmal umstritten. Kurz nachdem der Anschlusstreffer fiel, hatte es auch einen Ausgleichstreffer gegeben, doch das Tor von Frank Lampard wurde nicht anerkannt. Obwohl der Ball ohne Frage im Tor war. Aber ich schätze das fällt unter das Prinzip Ying/Yang. Einst wurden den Engländern ein Tor geschenkt, jetzt haben wir es uns zurück geholt … naja der Schiedsrichter war es.

Was das Ganze so faszinierten macht, ist die Tatsache, dass auch Deutschlands Viertelfinalgegner Argentinien ein Tor geschenkt bekommen hat. Das erste Tor, das am heutigen Abend gegen Mexiko fiel, war ohne Frage ein Abseits, das hätte wahrscheinlich ein Blinder mit Krückstock gesehen. Genauso wie das nicht-anerkannte Tor der Engländer im Deutschlandspiel.

Was ist nur mit den Linien- und Schiedsrichtern bei dieser WM 2010 los? Sind die eigentlich völlig blind oder einfach nur gekauft? Zumindest könnte man ab und an das Gefühl haben, dass die Unparteiischen ziemlich parteiisch sind. Bleibt zu hoffen, dass das nicht auch im Falle Deutschland gegen Argentinien passieren wird. Da wünscht man sich doch irgendwie die technischen Hilfsmittel, auch wenn, wie Günther Netzer meinte, damit die Emotionen und Überraschungen beim Fussball wegfallen würden.

Natürlich sind auch die Schiedsrichter nur Menschen und machen Fehler, doch bei einer Weltmeisterschaft, wo doch so viel für die Mannschaften auf dem Spiel steht, sollte es gerecht zu gehen und dann würden vielleicht auch die Gerüchte über gekaufte Schiris leiser werden.

Deutschland bereitet sich jetzt aber erst mal auf das Viertelfinalspiel am Samstag den 03.06.2010 um 16:00 Uhr vor. Es wird richtig schwer werden für Lahm, Schweinsteiger und Co. Doch sie haben die Kraft und das Können. Mit dem Wissen, dass Deutschland immer hinter ihnen stehen wird, egal ob Sieg oder Niederlage, sollten sie entspannt ins Spiel gehen können.

Kategorien
Fussball Kussi auf Bauchi Sport Stars WM 2010

WM 2010: Verlobung Lukas Podolski – Hochzeit 2011

Wie jetzt raus kam hat sich Lukas Podolski noch vor seiner Abreise nach Südafrika zur Fußball WM verlobt.

2011 möchte er seine Freundin Monika heiraten, denn dieses Jahr hat er ja keine Zeit im Sommer. Aber warum nur? *gg Wer will denn da Weltmeister werden ???

Podolski verrät stolz, dass er seiner Monika sogar den Ring selbst ausgesucht hat. Seit 6 Jahren sind die Beiden schon ein Paar.

Seit 2008 haben sie auch schon einen gemeinsamen Sohn. Lucas Podolski bezeichnet seine kleine Familie mit Sohn Louis und Freundin Monika als sein größtes Glück, was ihm auch wieder aus seiner letzteren Pechsträhne ziehen wird. Podolski hatte viele Chancen im Spiel Deutschland gegen Serbien, doch es wollte ihm einfach nicht gelingen die Torchancen zu nutzen. Als er dann auch noch das Elfmeter vergeigte, war er mit sich selbst so sauer, dass er sich selbst im Spiel blockierte und gar nix mehr ging.

Doch wenn Monika Glück hat, und Lucas auch Zeit hat, dann heiratet sie im Sommer 2011 einen Weltmeister.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Da stimmt was nicht! Topfavorit Spanien verliert gegen die Schweiz mit 0:1

Verkehrte Welt. Das ist es wohl, was so manchen im Moment zu dieser Fußball Weltmeisterschaft einfällt. Nicht nur das WM-Titelverteidiger Italien gegen Paraguay gerade mal ein 1:1 Unentschieden schafft, nein auch Topfavorit und Europameister Spanien patzt im Auftaktspiel.

Eigentlich sollte es ein entspanntes Spiel werden für die Spanier, denn die Schweiz war in keinem Fall der Favorit in diesem Spiel. Doch scheinbar sollte es einfach nicht sein. Die Mannschaft, die beinahe jeder schon mindestens im Halbfinale gesehen hat, verlor mit 1:0. Die Schweizer waren natürlich über glücklich.

Dabei haben die Spanier wirklich gut gespielt, sie haben gekämpft bis zum Letzten. Immer und immer wieder rannten sie auf das Tor der Schweizer, versuchten durch die Abwehr zu kommen, aber jeder Schuss aufs Tor ging daneben.

So undankbar wie diese klasse Mannschaft verloren hat, hat bis jetzt noch keine bei dieser WM. Doch noch ist es nicht vorbei für die Spanier. Auch wenn Chile (Chile vs. Honduras 1:0) und Schweiz die Gruppe H anführen mit jeweils drei Punkten, ist für die Spanier noch alles drin. Denn für sie müssen noch gegen Chile und Honduras spielen und das sollte im Bereich des Machbaren sein.

Es wäre doch verrückt, wenn ausgerechnet der Europameister schon in der Gruppenphase ausscheidet. Allerdings wäre das sehr bezeichnend für diese Weltmeisterschaft in Südafrika. Die auch vor Minustemperaturen, Regengüssen wie aus Eimern und Schnee nicht gefeit ist.

Die nächsten Spiele dürften also sehr interessant werden. Nicht nur in der Gruppe H wird es ein paar heiße Partien geben. Südafrika gegen Uruguay wird bereits solch ein Spiel werden, da in der Gruppe A alle vier Mannschaften einen Punkt haben. Das bedeutet jeder braucht einen Sieg.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Wenig Tor, viele Unentschieden und eine brasilianische Mannschaft, die noch nicht in Topform ist

Beinahe alle Mannschaften haben nun ihr erstes Spiel bei dieser Weltmeisterschaft in Südafrika hinter sich. Einzig die Gruppe H, mit Spanien, Honduras, Chile und der Schweiz müssen ihre Auftaktspiele noch bestreiten. Von den 14 Spielen der anderen Mannschaften, gab es sechs Unentschieden und acht Siege bzw. Niederlagen.

Ein ziemlich ausgeglichenes Verhältnis, aber man hat den Eindruck, dass die Spieler keine Tore machen wollen oder einfach erst mal die erste Halbzeit abwarten um dann zusehen wie ihre Taktik in der zweiten Spielhälfte aussehen wird.

Acht Mal mussten sich die Zuschauer zur Halbzeitpause mit einem Unentschieden zufrieden geben. Besonders überraschend war dies bei den Spielen Portugal gegen die Elfenbeinküste und Brasilien gegen Nordkorea. Portugal genauso wie Brasilien hätte man doch eigentlich schon in den ersten 45 Minuten in Führung gesehen.

Doch eine Weltmeisterschaft hat eben stets seine eigenen Regeln. So halten manchmal die Außenseiter die Favoriten in Schach und manchmal gewinnen sie, auch wenn ab und an mal ein bisschen Glück mit dabei ist. Aber das macht eine Fußball-Weltmeisterschaft ja erst so aufregend. Man weiß nie was das nächste Spiel bringen wird.

In der vermeintlich stärksten Gruppe G konnte sich dann aber doch noch Brasilien behaupten. Zumindest erst einmal. Während sich Portugal inklusive Superstar Ronaldo , der sichtlich enttäuscht war und seinen Titel als bester Spieler des Spiels lieber gegen drei Punkte eingetauscht hätte, mit einem 0:0 gegen die Elfenbeinküste abgeben musste, zeigte Brasilien in der zweiten Halbzeit doch noch was sie können.

Anfangs taten sich die Jungs aus dem warmen Südamerikanischen Land eher schwer. Wahrscheinlich gefiel ihnen die Temperatur in Afrika heute nicht. Bei gerade mal einstelligen Temperaturen ist es in Südafrika nicht besonders warm. So spielten einige Brasilianer mit Handschuhen und wurden erst in der zweiten Halbzeit warm.

Dann fingen sie endlich an Fussball zu spielen. Auch wenn nicht übezeugend, denn ein Gegentor von den Nordkoreanern mussten sie in Kauf nehmen. Dennoch hat man Ansatzweise sehen können, wozu die Brasilianer fähig sind, wenn sie sich Mühe geben. Mit einem 2:1 siegte Brasilien gegen Nordkorea und ist somit Gruppenerster. Damit zeigten die Brasilianer, dass sie zu den favorisierten Anwärtern auf den Weltmeistertitel gehören. Auch wenn der Weg dorthin noch weit ist und auch sie sich steigern müssen.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Deutschland gewinnt mit 4:0 gegen Australien

Was für ein Spiel von der deutschen Elf. Einfach unglaublich was die Jungs um Kapitän Philipp Lahm da gezeigt haben. Keiner hätte gedacht, dass die deutsche Mannschaft mit so einem Auftakt in die Fußball WM 2010 startet.

Die ersten fünf Minuten verliefen relativ ruhig, doch dann kam Geschwindigkeit in das Spiel und Lukas Podolski nutzte das auch gleich. Bereits in der achten Minute fiel das 1:0 für Deutschland und die ersten Raketen wurden abgefeuert. Die Schnelligkeit blieb auch weiterhin und nachdem Miroslav Klose kurz nach Podolskis Tor danebenschoss, machte er es in der 26. Minute besser und brachte Deutschland mit dem 2:0 dem Sieg näher.

Die Deutschen spielten durch die Reihe einen hervorragenden Fußball und gingen mit dem 2:0 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit fing dann eher ruhig und verhalten an. Doch das wehrte nicht lange. Löws Jungs machten weiter Druck, immer wieder spielten sie auf das Tor der Australier, die nur zwei Mal gefährlich wurden für Manuel Neuer.

Der Druck lohnte sich, denn in der 68. Minute schoss der 20 jährige Thomas Müller das 3:0 und nahm Australien damit jede Siegchance. Das die Australier hier ein Desaster erleben würden, wurde wohl auch dem letzten Aussi-Fan in der 70. Minute klar, als der gerade zuvor eingewechselte Cacau das vierte Tor für Deutschland an diesem Abend schoss.

Alles in Allem ein WM-Auftakt wie man es sich nur wünschen kann. Jetzt bleibt zu hoffen, dass die Jungs das auch fortsetzen können. Sie spielten einen schnellen Fußball, mit viel Druck nach vorne. Eine Freude für alle Deutschland-Fans und Kritiker. Spieler des Abends war ohne Frage Lukas Podolski.

Der einzige der heute Abend ein wenig übertrieben hat, war wohl der Schiedsrichter, der ein bisschen zu viel mit seinen Karten um sich warf. Cacau und Özil müssen beim nächsten Spiel gegen Serbien aufpassen, da beide Gelb in diesem Spiel sahen. Am 18.06.2010 müssen die Jungs wieder ran um 13:30 Uhr.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – England gegen USA 1:1, Engländer viel zu schwach

Was ist nur mit den Engländern los? Für viele zählen sie zu den Favoriten dieser WM, aber wenn sie so weiter spielen wie bei ihrem ersten Spiel für diese Weltmeisterschaft, dann kommen doch große Zweifel auf. Im Grunde machten sie zu keiner Zeit den Eindruck dieses Spiel zu gewinnen.

Einzig Wayne Rooney schien den Sieg wirklich zu wollen. Die Engländer gingen sehr früh in Führung. Bereits in der vierten Minute fiel das erste Tor und dann kam nichts mehr von der englischen Seite. Sie machten den Eindruck als hätten sie das Fußballspielen verlernt, zumindest schienen sie vergessen zu haben wie sie vor der WM gespielt haben.

Und so war das Tor der US-Amerikaner in der 40. Minute zwar eine kleine Überraschung und ein halbes Geschenk des englischen Torhütters Green, dem der Ball beim Ausgleich einfach aus den Händen glitt und direkt ins Tor, aber dieses Tor war symbolisch für dieses Spiel.

Die Amerikaner wussten wie sie die Engländer unter Kontrolle kriegen können und haben es auch genutzt. Die Abwehr stand nach dem 1:1 wie eine Eins und Wayne Rooney haben sie super gedeckt. Die Engländer konnten ihr Spiel einfach nicht durchziehen und sollten sich definitiv steigern, wenn sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollen.

Auch wenn die Gruppe C zu den leichteren gehört, so sollte man Slowenien nicht unterschätzen. Dieses Unentschieden ist für die Engländer keine Glanzleistung, für Amerikaner allerdings eine tolle Leistung. Man darf gespannt sein wer am Ende auf dem ersten und dem zweiten Platz dieser Gruppe stehen wird. Schließlich sind die Engländer genauso so wie die US Boys potenzielle Gegner für unsere DFB Elf, die morgen mit ihrem ersten Spiel an der Reihe sind.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010: Südafrika gegen Mexiko 1:1 und Uruguay gegen Frankreich 0:0

Update 22:35

Das WM Spiel Uruguay gegen Frankreich endet auch Unentschieden mit einem 0:0. Für die Franzosen eher ein trauriger Auftakt bei dieser Weltmeisterschsft.

Update: 17:58
Das Eröfnungsspiel endet mit einem Unentschieden Südafrika gegen Mexiko 1:1

Update 17:40
Mexiko trifft sein erstes Tor, somit steht es momentan unentschieden mit 1:1

Update: 17:33
Südafrika führt mit 1:0 gegen Mexiko. Bleibt der Stand so, gewinnt Südafrika das Eröfnungsspiel der WM 2010.

Die ganze Vorfreude nimmt langsam ab, jetzt wird es Ernst, wird es Deutschland wirklich bis ins Finale schaffen?

Oder wird es doch Südafrika, sie haben ja nichts zu verlieren. Wir können gespannt sein.

Nach der gestrigen Eröffnungsshow mit Shakira kommt es heute nun endlich zur ersten Spieler- Begegnung.

Vorher gab es eine weitere Eröffnungsfeier die mit einem Tanz, zur Präsentation der 6 teilnehmenden afrikanischen Mannschaften Kamerun, Nigeria, Elfenbeinküste, Ghana, Algerien und natürlich Südafrika,begann.

Flugzeuge hießen alle Fans und Spieler willkommen, außerdem gab es ein Video zur Präsentation Südafrikas und natürlich eine der Erinnerung an Nelson Mandela zur Beendigung der Apartheit, denn ohne ihn wäre es alles nie so weit gekommen, dass wirklich einmal die Fussball Weltmeisterschaft auf afrikanischen Kontinent stattfinden kann.

Kurzfristig sagte Nelson Mandela, der schon 91 Jahre alt ist, die Eröfnungsfeier ab, da seine Urenkelin bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist.

Die Show war sehr schön Bunt. Der Präsident Südafrikas Jacob Zuma eröffnet die erste Fußballweltmeisterschaft auf dem afrikanischen Kontinent. Das erste Spiel zwischen Südafrika und Mexiko findet im Soccer City Stadion in Johannesburg statt.

UND LOS GEHT DAS ERSTE SPIEL……

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

Und die Welt ist Fussball!

Vier Jahre mussten wir auf diesen Tag warten. Den ersten WM-Tag. Das Auftaktspiel. Die Fußballer. Die Menschen im Stadion, zu Hause vor dem Fernseher oder beim Public Viewing. Alle haben sie diesen Tag entgegengefiebert. Und ganz plötzlich sind wir alle gleich.

Wir sind Fans, wir freuen uns gemeinsam und wir trauern gemeinsam. Keine Sportart hat das Vermögen so viele Menschen zusammen zu führen. Die nächsten Wochen wird sich bei vielen Familien, Freunden und Bekannten alles um den Fußball drehen. Wo werden die Spiele geschaut, wann kommen sie und besonders wichtig, wer macht den Kartoffelsalat für das Grillfest, das natürlich bei einer Fußball WM nicht fehlen darf.

Die Autos, der Balkon, die Arme, Beine und Gesichter sind mit den Farben des Landes geschmückt. Fahnen wehen im Wind aus Fenstern und an Autos. Grölende Menschen freuen sich einen weiteren Grund gefunden zu haben ein „kühles Blondes“ zu trinken. Die Zeitungen werden sich mit Schlagzeilen über die Mannschaften nur so überbieten und wichtigste Nachricht am Morgen werden die Fußballergebnisse des Vortages sein.

Schön diese Zeit und egal in welches Land man blickt, egal auf welchen Kontinent. Die Bilder werden die gleichen sein. Nur am Ende wird es einen großen Unterschied geben. Während ein Land ausgiebig den Gewinn der Fußball Weltmeisterschaft 2010 feiern wird, werden alle anderen entweder schon zur Tagesordnung übergegangen sein oder trauern, weil sie so nah am Sieg waren. Am 11 Juli 2010 werden wir wissen welches Team in die Fußballgeschichte eingehen wird. Bis dahin heißt es feiern und Daumen drücken.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010: Griechische Fußballnationalmannschaft wurde im Hotel beraubt.

Wie heute bekannt wurde, wurde die griechische Nationalmannschaft schon vor zwei Tagen vor der WM 2010, in Südafrika, in ihrem Hotel bestohlen. Das Hotel befindet sich nördlich der Stadt Durban, dies bestätigte heute eine lokale Agentur.

Mehren Mitgliedern wurde Geld aus ihrem Hotelzimmer gestohlen. Die Griechische Mannschaft entschloss sich jedoch keine Anzeige aufzugeben, um den noch guten Ruf Südafrikas und auch die super Stimmung nicht zu stören. Es ist auch nicht weiter bekannt gegeben worden, wie viel Geld gestohlen wurde.

Etwas ähnliches ist auch der Kolumbianischen Mannschaft im Mai diesen Jahres passiert, sie kamen zu einem Freundschaftsspiel nach Südafrika, und auch bei ihnen verschwand Geld aus den Hotelzimmern.

Weiter, drei chinesische Journalisten wurden gestern Opfer eines Raubüberfalls, als sie auf dem Weg ins Soccer City Stadion in Soweto, Johannesburg, waren, laut chinesischer Botschaft würde ihnen ihre journalistischen Ausrüstungen gestohlen.

Dies sind alles Kleinkriminelle Taten, und kommen wohl bei jedem großen Weltereignis vor, jedoch schaut man gerade jetzt besonders auf Südafrika, welches seinen Ruf als armes gefährliches Land streichen lassen möchte.

Südafrika befindet sich im Moment in einem Ausnahmezustand, alle Einwohner und Gäste sind hoch motiviert und feiern zusammen friedlich den Beginn der Fussball Weltmeisterschaft, welche nun endlich morgen beginnt.

Aber was ist auch zu erwarten in Südafrika gibt es bis heute sehr starke Unterschiede zwischen Arm und Reich, die schwarze Bevölkerung lebt in den so genanten Townships, außerhalb der Städte in sehr erbärmlichen Zuständen. Die zu meist weißen Reichen leben in schönen Häusern und Wohngebieten, die jedoch hoch eingezäunt sind und man lässt sich durch bewaffnete Sicherheitsfirmen beschützen.

So geht es im Moment auch jeder Nationalmannschaft, einfach mal raus eine halbe Stunde „frische Luft“ schnuppern wird wohl kein Spieler gehen können.

Die Kriminalitätsrate ist verständlicher weise sehr hoch, jedoch bekommt die Polizei auch Vergewaltigungen und Morde nur sehr schwer in den Griff, in Südafrika hat sich zu diesem Thema eine Art Gleichgültigkeit breit gemacht.

Wir lassen uns allerdings die Stimmung nicht verderben, hoffen wir das alles gut wird und alle eine schöne Zeit in Südafrika verbringen können.

Wir freuen uns auf den 4.STERN (Warum Deutschland Weltmeister wird, haben wir ja schon geklärt.), und eine GEILE ZEIT, ALLES WIRD GUT!!!!!

Kategorien
Film & Fernsehen Fussball Sport WM 2010

Wird Miroslav Klose neuer Kapitän unser Nationalelf bei der WM 2010 in Südafrika

Nachdem Michael Ballack ja nun leider nicht mit zur Fussballweltmeisterschaft nach Südafrika fahren kann, stellt sich die Frage, wer neuer Kapitän der Nationalelf wird und unsere Mannschaft aufs Spielfeld führt. Immerhin wird von dem Vize-Europameister Deutschland ja auch einiges erwartet. Am besten wäre natürlich am Ende Weltmeister der WM 2010 zu sein.

Nachdem die Torwartfrage ja nun schon so einiges Kopfzerbrechen bereitet hat, wird die Frage nach dem Kapitän der Nationalelf nicht einfacher zu beantworten sein. Bundestrainer Joachim Löw hat dazu einige Kandidaten zur Auswahl.

Zum einen ist es Miroslav Klose, der nach Aussagen von Löw in der Hierarchie ziemlich weit oben steht. Für ihn spricht das er von den verbleibenden Kandidaten die meisten Länderspiele bestritten hat. Und immerhin hat er in 94 Länderspielen 48 Tore geschossen. Gegen ihn spricht, dass er in der letzten Saison beim FC Bayern München nur auf der Bank saß und nur drei Spiele in der Liga absolviert hat. Aber die Spieler der deutschen Nationalmannschaft sind mehrheitlich der Meinung das Klose eine gute Wahl wäre bei der Frage nach einem Kapitän.

Auch Philipp Lahm könnte eine gute Alternative sein. Immerhin hat er auch schon 64 Länderspiele bestritten und besitzt ausreichend Erfahrung. Bei Bayern München ist er einer der als Führender angesehen wird. Er hat zwar mit seiner Position als Außenverteidiger nicht unbedingt die beste Position für einen Kapitän ist aber beim FC Bayern immerhin schon Vize-Kapitän gewesen.

Bastian Schweinsteiger ist der dritte Kandidat für den Posten als Kapitän der Nationalmannschaft. Der  25-jährige ist zwar noch sehr jung, hat aber bereits 73 Länderspiele bestritten und somit auch ausreichend viel Erfahrung um eine solche Rolle zu übernehmen. Er hat in der letzten Saison absolut großartig gespielt und ist auh menschlich inzwischen sehr gereift.

Der letzte Kandidat wäre Arne Friedrich. Der Kapitän von Hertha BSC ist zwar in dieser Saison mit seiner Mannschaft in die 2. Bundesliga abgestiegen, hat aber mit seinen 70 Länderspielen auch sehr viel Erfahrung. Allerdings gehört er nicht zur Stammelf der WM 2010.

Wer auch immer am Ende von Joachim Löw zum Kapitän der deutschen Fussballnationalmannschaft gemacht wird, wird ein schweres Erbe antreten, denn die Erwartungen an ihn werden immens hoch sein.