Kategorien
Formel 1 Sport

Formel 1 – Großer Preis von Deutschland geht an Alonso (Ferrari)

Das war zwar kein so sonderlich spektakuläres Rennen, aber es war ganz nett mit anzusehen. Leider wurde es nichts mit einem deutschen Sieg auf dem Hockenheim Ring. Sebastian Vettel, im Red-Bull unterwegs, hatte zwar die Polposition, aber hatte wieder einmal Probleme am Start.

Davon profitierten beide Ferraris. Massa ging an Alonso und Vettel vorbei und setzte sich an die Spitze des Feldes. Das Rennen dominierte dann auch der Brasilianer und hätte ohne Frage dieses Rennen nach Hause fahren müssen. Doch dann kam, vermutlich, eine Stallorder und Massa musste Alonso vorbei lassen.

Dieser siegte also vor seinem Teamkollegen, auch wenn dieser erste Platz einen bitteren Beigeschmack hat. Natürlich kann man jetzt darüber diskutieren ob es richtig war oder nicht. Sollte es tatsächlich eine Stallorder gegeben haben, könnte es durchaus auch noch ein Nachspiel haben.

Laut Reglement ist diese Art Stallorder verboten, egal ob es um den Weltmeistertitel geht oder nicht. Formel 1 zählt immer noch zum Sport und da heißt es, dass der beste siegen möge. In diesem Fall hat aber nicht der beste Fahrer gesiegt, sondern der der noch eine minimale Chance auf den Titel hat.

Im Moment bleibt aber erst einmal Lewis Hamilton noch auf Platz eins. Beim heutigen Rennen erreichte er den vierten Platz und holte 12 Punkte. Damit baute er seinen Vorsprung auf 157 Punkte aus. Noch immer gefolgt von seinem Teamkollegen Jenson Button, der fünfter wurde und somit insgesamt 143 Punkte hat.

Mark Webber und Sebastian Vettel haben beide 136 Punkte. Nach seinem dritten Sieg heute, konnte Vettel ein paar Punkte gut machen und so ist der Weltmeistertitel noch in Reichweite, genauso wie für den zweiten Red-Bull Fahrer Webber.

Das nächste Rennen findet bereits am nächsten Wochenende statt. Dann geht es um den Großen Preis von Ungarn. Noch einmal die Chance für alle Fahrer zu zeigen was in ihren Autos steckt.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

Deutschland gegen Argentinien – beide Siegen mit Hilfe des Schiedsrichters

Die deutsche Mannschaft hat also geschafft, was viele bezweifelt haben. Sie haben die Engländer mit einem 4:1 geschlagen und haben damit den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Ein tolles Spiel durften die Fans des DFB-Teams sehen, ein Spiel mit einer riesigen fehlerhaften Entscheidung des Schiedsrichters.

Und das ist nicht einmal umstritten. Kurz nachdem der Anschlusstreffer fiel, hatte es auch einen Ausgleichstreffer gegeben, doch das Tor von Frank Lampard wurde nicht anerkannt. Obwohl der Ball ohne Frage im Tor war. Aber ich schätze das fällt unter das Prinzip Ying/Yang. Einst wurden den Engländern ein Tor geschenkt, jetzt haben wir es uns zurück geholt … naja der Schiedsrichter war es.

Was das Ganze so faszinierten macht, ist die Tatsache, dass auch Deutschlands Viertelfinalgegner Argentinien ein Tor geschenkt bekommen hat. Das erste Tor, das am heutigen Abend gegen Mexiko fiel, war ohne Frage ein Abseits, das hätte wahrscheinlich ein Blinder mit Krückstock gesehen. Genauso wie das nicht-anerkannte Tor der Engländer im Deutschlandspiel.

Was ist nur mit den Linien- und Schiedsrichtern bei dieser WM 2010 los? Sind die eigentlich völlig blind oder einfach nur gekauft? Zumindest könnte man ab und an das Gefühl haben, dass die Unparteiischen ziemlich parteiisch sind. Bleibt zu hoffen, dass das nicht auch im Falle Deutschland gegen Argentinien passieren wird. Da wünscht man sich doch irgendwie die technischen Hilfsmittel, auch wenn, wie Günther Netzer meinte, damit die Emotionen und Überraschungen beim Fussball wegfallen würden.

Natürlich sind auch die Schiedsrichter nur Menschen und machen Fehler, doch bei einer Weltmeisterschaft, wo doch so viel für die Mannschaften auf dem Spiel steht, sollte es gerecht zu gehen und dann würden vielleicht auch die Gerüchte über gekaufte Schiris leiser werden.

Deutschland bereitet sich jetzt aber erst mal auf das Viertelfinalspiel am Samstag den 03.06.2010 um 16:00 Uhr vor. Es wird richtig schwer werden für Lahm, Schweinsteiger und Co. Doch sie haben die Kraft und das Können. Mit dem Wissen, dass Deutschland immer hinter ihnen stehen wird, egal ob Sieg oder Niederlage, sollten sie entspannt ins Spiel gehen können.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

Was für ein Fussballtag – Deutschland verliert, USA spielt unentschieden ebenso wie England

Diesen Spieltag möchten wohl die meisten Deutschen am liebsten streichen. So schön war das erste Spiel gegen Australien, dass es beinahe schon unmöglich war das Spiel gegen Serbien zu verlieren. Doch an diesem Tag sollte es einfach nicht sein für die deutsche Elf. Die sich ja bereits nach 36 Minuten deutsche zehn schimpfen lassen musste.

Kloses gelb/rote Karte schwächte das Team und so war es kein Wunder, das in der 38. Minute das 1:0 für Serbien fiel. Die Mannschaft vom Spiel gegen Down Under war nicht auf dem Platz zusehen, dafür aber eine mit vielen Schwächen, die zum Ende hin einfach stehend k.o. war. Aber noch ist alles offen und wir werden weiter hoffen.

Beim zweiten Spiel dieses Tages standen sich Slowenien und USA gegenüber. Bei diesem Spiel tippten die meisten wohl auf einen Sieg von den Slowenen und eine lange Zeit sah es auch danach aus. In der ersten Halbzeit zeigten die Osteuropäer einen tollen Fußball und zogen mit zwei Toren davon.

Zu diesem Zeitpunkt hätten die Slowenen also den Einzug in die nächste Runde locker geschafft, doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. In der zweiten Halbzeit gaben die US-Boys richtig Gas und mit einer unglaublichen Aufholjagd schafften sie in der 82. Minute den Ausgleich. So stand es also 2:2 und die Slowenen mussten einen sicher geglaubten Sieg abgeben.

Das zweite Spiel der Gruppe C hieß dann heute Abend England gegen Algerien. Auch wenn England im ersten Spielt nicht unbedingt glänzte, so rechnete man doch fest mit einem Sieg bei dieser Entscheidung. Doch auf dem Niveau, auf dem die Engländer im Moment spielen, war der Sieg gegen Algerien nicht eine Minute zum greifen nahe. Und so hieß es nach 93 Minuten (inklusive Nachspielzeit) 0:0 Unentschieden.

In dieser Gruppe führt Slowenien mit vier Punkten, gefolgt von den USA mit zwei Punkten. England hat ebenfalls zwei Punkte ist aber auf Platz drei, den letzten Platz belegt Algerien mit einem Punkt. In dieser Gruppe hängt also alles vom letzten Spiel hab.

Aus deutscher Sicht wird das morgige Spiel Ghana gegen Australien interessant werden, denn noch sind wir auf dem ersten Platz. Das wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit morgen natürlich ändern. Einzig ein Sieg Australiens würde das verhindern, doch das würde an ein Wunder grenzen. Aber man weiß ja nie. Morgen 16:00 Uhr gilt es Australien die Daumen zu drücken.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Frankreich kurz vor dem Aus – Niederlage gegen Mexiko mit 0:2

Es braucht ein Wunder und viele Tore, wenn Frankreich nicht das Aus in der Vorrunde erfahren will. Das Auftaktspiel der Franzosen war nicht besonders schön mit anzusehen, eine kleine Leistungssteigerung und der Wille zu siegen, war in den ersten fünf Minuten dieses Spiels allerdings schon zu sehen, aber dann war es das auch schon.

Frankreich kam einfach nicht ins Spiel, nichts klappte, es gab keine Torschüsse und man hatte das Gefühl, dass die Spieler eigentlich gar keine so rechte Lust hatten hier heute Abend auf dem Platz zustehen. So ging es dann also wie schon so öfter in diesem Turnier mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Es war also noch alles drin, für die Franzosen ebenso wie für die Mexikaner.

Doch ihre Chancen nutzen nur die Fußballer aus Mittelamerika. Frankreich baute in der zweiten Hälfte immer mehr ab. Als die Mexikaner in der 64. Minute das 1:0 schossen, war das auf der einen Seite vielleicht überraschend, auf der anderen Seite aber bezeichnend für dieses Spiel. Freier hätte Hernandez kein Tor machen können.

Selbst nach dieser Führung schaffte es Frankreich nicht sich zu motivieren und zu kämpfen. Auch wenn sie alles versuchten, reichte es einfach nicht aus. Leider versuchte man es dann mit allen Mitteln und dies führte zu einem Elfmeter für die Mexikaner in der 79. Minute, die Blanco nutze und in ein Tor verwandelte. Somit hieß es 2:0 für Mexiko.

Am Ende gewann die Mannschaft, die an diesem Abend einfach besser und mutiger war. Mexiko durfte also heute Abend jubeln und die Mannschaft, die eigentlich keine war, steht kurz vor dem Aus bei dieser Fussball WM 2010. In Gruppe A führt also Uruguay vor Mexiko mit jeweils vier Punkten. Frankreich folgt auf Platz drei mit einem Punkt und Südafrika auf vier ebenfalls mit einem Punkt.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Da stimmt was nicht! Topfavorit Spanien verliert gegen die Schweiz mit 0:1

Verkehrte Welt. Das ist es wohl, was so manchen im Moment zu dieser Fußball Weltmeisterschaft einfällt. Nicht nur das WM-Titelverteidiger Italien gegen Paraguay gerade mal ein 1:1 Unentschieden schafft, nein auch Topfavorit und Europameister Spanien patzt im Auftaktspiel.

Eigentlich sollte es ein entspanntes Spiel werden für die Spanier, denn die Schweiz war in keinem Fall der Favorit in diesem Spiel. Doch scheinbar sollte es einfach nicht sein. Die Mannschaft, die beinahe jeder schon mindestens im Halbfinale gesehen hat, verlor mit 1:0. Die Schweizer waren natürlich über glücklich.

Dabei haben die Spanier wirklich gut gespielt, sie haben gekämpft bis zum Letzten. Immer und immer wieder rannten sie auf das Tor der Schweizer, versuchten durch die Abwehr zu kommen, aber jeder Schuss aufs Tor ging daneben.

So undankbar wie diese klasse Mannschaft verloren hat, hat bis jetzt noch keine bei dieser WM. Doch noch ist es nicht vorbei für die Spanier. Auch wenn Chile (Chile vs. Honduras 1:0) und Schweiz die Gruppe H anführen mit jeweils drei Punkten, ist für die Spanier noch alles drin. Denn für sie müssen noch gegen Chile und Honduras spielen und das sollte im Bereich des Machbaren sein.

Es wäre doch verrückt, wenn ausgerechnet der Europameister schon in der Gruppenphase ausscheidet. Allerdings wäre das sehr bezeichnend für diese Weltmeisterschaft in Südafrika. Die auch vor Minustemperaturen, Regengüssen wie aus Eimern und Schnee nicht gefeit ist.

Die nächsten Spiele dürften also sehr interessant werden. Nicht nur in der Gruppe H wird es ein paar heiße Partien geben. Südafrika gegen Uruguay wird bereits solch ein Spiel werden, da in der Gruppe A alle vier Mannschaften einen Punkt haben. Das bedeutet jeder braucht einen Sieg.

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Deutschland gewinnt mit 4:0 gegen Australien

Was für ein Spiel von der deutschen Elf. Einfach unglaublich was die Jungs um Kapitän Philipp Lahm da gezeigt haben. Keiner hätte gedacht, dass die deutsche Mannschaft mit so einem Auftakt in die Fußball WM 2010 startet.

Die ersten fünf Minuten verliefen relativ ruhig, doch dann kam Geschwindigkeit in das Spiel und Lukas Podolski nutzte das auch gleich. Bereits in der achten Minute fiel das 1:0 für Deutschland und die ersten Raketen wurden abgefeuert. Die Schnelligkeit blieb auch weiterhin und nachdem Miroslav Klose kurz nach Podolskis Tor danebenschoss, machte er es in der 26. Minute besser und brachte Deutschland mit dem 2:0 dem Sieg näher.

Die Deutschen spielten durch die Reihe einen hervorragenden Fußball und gingen mit dem 2:0 in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit fing dann eher ruhig und verhalten an. Doch das wehrte nicht lange. Löws Jungs machten weiter Druck, immer wieder spielten sie auf das Tor der Australier, die nur zwei Mal gefährlich wurden für Manuel Neuer.

Der Druck lohnte sich, denn in der 68. Minute schoss der 20 jährige Thomas Müller das 3:0 und nahm Australien damit jede Siegchance. Das die Australier hier ein Desaster erleben würden, wurde wohl auch dem letzten Aussi-Fan in der 70. Minute klar, als der gerade zuvor eingewechselte Cacau das vierte Tor für Deutschland an diesem Abend schoss.

Alles in Allem ein WM-Auftakt wie man es sich nur wünschen kann. Jetzt bleibt zu hoffen, dass die Jungs das auch fortsetzen können. Sie spielten einen schnellen Fußball, mit viel Druck nach vorne. Eine Freude für alle Deutschland-Fans und Kritiker. Spieler des Abends war ohne Frage Lukas Podolski.

Der einzige der heute Abend ein wenig übertrieben hat, war wohl der Schiedsrichter, der ein bisschen zu viel mit seinen Karten um sich warf. Cacau und Özil müssen beim nächsten Spiel gegen Serbien aufpassen, da beide Gelb in diesem Spiel sahen. Am 18.06.2010 müssen die Jungs wieder ran um 13:30 Uhr.

Kategorien
Fussball Sport

Das Double ist geschafft – FC Bayern München holt den DFB Pokal

Nachdem die Meisterschale diese Jahr wieder einmal nach Bayern ging, konnten sich die Fußballer aus dem Süden Deutschland auch den DFB Pokal holen. Gestern zeigten sie im Berliner Olympia Stadium das sie im Moment einfach die beste Mannschaft sind.

Hatte es den ganzen Tag über geregnet, hörte es zum Finale auf und das Finalspiel Werder Bremen gegen FC Bayern München konnte im Trockenen stattfinden. Der Titelverteidiger Werder Bremen sah allerdings nicht so gut auf dem Platz aus.

Die Münchner hatten das Spiel unter Kontrolle und so sehr sich die Bremer auch anstrengten, die Bayern waren einfach um Längen besser. Was dann auch in der 35 Minuten zum ersten Erfolg der Fußballer im roten Trikot führte. Robben brachte nach einem Handelfmeter den Ball ins gegnerische Tor.

In der ersten Halbzeit passierte dann auch nicht mehr all zu viel. Man ging also mit einem 0:1 in die Pause und im Grunde war für Werder Bremen noch alles drin. Doch die Bayern drehten in der zweiten Halbzeit noch mal richtig auf und die Bremer hatten ihre liebe Mühe da mitzuhalten.

Bereits einige Minuten nach Anpfiff zur zweiten Hälfte fiel das 0:2. Olic versenkte den Ball nach einem Linksschuss von van Buyten und brachte Traum der Bremer so gut wie zum Platzen. Einen Rückstand von zwei Toren kann man durchaus noch aufholen und so versuchten die Jungs in grün alles. Aber es sollte einfach nicht sein.

Nachdem dritten Tor, gemacht von Ribéry mit Unterstützung von van Bommel, war der DFB Pokal und damit einer Wiederholung des Erfolges aus der letzten Saison für die Bremer undenkbar. Sie kämpften zwar noch immer, aber dass das Spiel verloren war, wussten sie. Da war gelb/rot für Frings eigentlich schon fast symbolisch für das Spiel.

In der 83. Minute gab es dann auch noch das 4:0, von Schweinsteiger mit Hilfe von Lahm. Ein Debakel für Werder Bremen, aber es zeigte einfach wie groß Bayern München im Moment ist. Somit konnte der FC Bayern München zum zweiten Mal in diesem Jahr in Berlin feiern. Sollten sie auch kommende Woche die Champions League gewinnen gegen den italienische Meister und Pokalsieger Inter Mailand, dann wird München und ganz Bayern wahrscheinlich im Ausnahmezustand sein.