Kategorien
Sport

Volleyball WM 2010 – Deutschland verliert gegen Brasilien (0:3) und kämpft nun um die Plätze 5-8

Schade, schade, aber der Einzug ins Halbfinale der Volleyball WM 2010 in Italien sollte für die deutsche Nationalmannschaft nicht sein. Nach dem souveränen Sieg gestern gegen Tschechien lief es beim deutschen Team heute her schlecht als recht. Sicherlich war der Gegner auch eine Nummer, wenn nicht sogar zwei, stärker, aber um es mal mit den Worten des Reporters zu sagen: „Das war ein gepflegtes Nichts„!

Zuviel Unruhe, die Annahmen, sonst eine Stärke der Jungs, gingen nach hinten los und irgendwie schienen sie Angst vor Brasilien zu haben. Das allerdings völlig zu Unrecht, denn bis dato haben sie gut gespielt. Doch in dieses Spiel fanden die deutschen Volleyballer einfach nicht rein. Dabei hatten sie nichts zu verlieren. Die Zielsetzung war erreicht, alles was jetzt noch gekommen wäre, wäre eine Zugabe gewesen.

Der erste Satz ging vollkommen nach Hinten los. Die Brasilianer mussten sich noch nicht ein Mal großartig anstrengen. Zu viele Fehler auf der deutschen Seite, machten es den brasilianischen Volleyballern leicht ihr Spiel durchzuziehen ohne Kraftaufwand. Und so hieß es nach circa 22 Minuten 17:25 für Brasilien.

Zum Anfang des zweiten Satzes klappte dann auf der deutschen Seite mehr, aber aus irgendeinem Grund fehlte es einfach hinten raus. Die Durchschlagskraft im deutschen Angriff musste man suchen und die Spielzüge konnten die Jungs erst gar nicht aufbauen. Dennoch haben sie sich im Laufe des Spiels gesteigert, konnten gut mithalten, mussten aber am Ende den Satz trotzdem mit 20:25 an Brasilien abgegeben.

Der dritte Satz sollte dann auch der letzte Satz sein. Auch in diesem war Brasilien die eindeutig dominantere Mannschaft. Ganz ruhig bauten sie ihr Spiel auf und ließen sich überhaupt nicht von den deutschen Jungs beirren, die wiederum einfach keinen Rhythmus in ihr Spiel bekamen. Und zu all dem Unglück kam auch noch Pech dazu. Es schien als würde heute nichts so richtig gelingen wollen. Annahmen, die in den anderen Spielen klappten, Spielzüge, die sonst einen Punkt brachten oder die Abwehr, die bisher ganz gut war, all das wollte heute einfach nicht funktionieren. So ging dann also auch der dritte Satz mit 19:25 an Brasilien.

Die deutsche Mannschaft, die man heute auf dem Feld gesehen hat, war eine, der man bei dieser WM (Ausgenohmen, das Auftaktspiel) noch nicht begegnet war. Jetzt heißt es die letzten Reserven mobilisieren und alles im Kampf um die Plätze 5 bis 8 gegeben. Es geht nach Modena und am 08.10.2010 trifft am da dann entweder auf Italien oder die USA. Zwei Spiele liegen noch vor der deutschen Mannschaft und ein fünfter Platz wäre bereits ein kleiner-großer Sieg. Denn die deutschen Volleyball-Fans mussten auf solch eine gute Platzierung 30 Jahre warten.

Also was immer jetzt auch kommt. Die deutschen Volleyball-Jungs haben ihre Sache gut gemacht!

Kategorien
Sport

Volleyball WM 2010 – Großartig! Deutschland gewinnt Spiel gegen Tschechien und steht in der Gruppe der besten acht

Meine Güte was das ein schnelles Spiel. Mit 3:0 haben die deutschen Volleyballer die Spieler aus Tschechien geschlagen und ziehen somit in die Gruppe der besten acht ein. Damit haben sie ihr Ziel, besser als bei der letzten Weltmeisterschaft zu sein, bereits erreicht. Dieses Ergebnis ist auch das Beste seit 1974.

Der erste Satz war noch ein wenig zittrig, denn die Tschechen konnten noch gut gegenhalten. Mit einem knappen 23:25 haben die Jungs aus Deutschland dann aber doch den ersten Satz gewonnen. Dennoch konnte man zu diesem Zeitpunkt diesen Ausgang des Spieles ganz sicher nicht vorhersehen. Schließlich haben die Volleyballer aus Tschechien bis zu diesem Moment der WM eine hervorragende Leistung gezeigt.

Nicht zu Letzt beim gestrigen Spiel gegen Brasilien. Da mussten sie sich zwar am Ende auch geschlagen geben, aber über fünf Sätze war ihre volle Konzentration und höchste Leistung gefragt. Das zeigte sich dann auch im zweiten Satz gegen Deutschland. Bei den Tschechen schlichen sich immer mehr Fehler ein. Diese konnte die deutsche Mannschaft super nutzen, so dass der zweite Satz mit 18:25 an Deutschland ging.

Dazu kam, dass der deutsche Block heute so einige Punkte gut machen konnte. Während der tschechische so gut wie gar nicht vorhanden war. Im dritten und letzten Satz dieser Partie, hatte man das Gefühl, das die Tschechen nicht mehr auf dem Spielfeld waren. Die deutschen Volleyballer konnten trotz kleiner technischer Fehler und Abstimmungsproblemen untereinander in kürzester Zeit einen beeindruckenden Vorsprung erarbeiten. Den sie dann auch bis zum Siegtreffer kontinuierlich erhöhten. Der dritte Satz ging mit 13:25 an das deutsche Team.

Lange feiern können die Jungs aus Deutschland allerdings nicht! Morgen um 17:00 Uhr wartet nämlich schon der nächste Gegner und dies kein geringerer als der Weltranglistenerste Brasilien. Nur wenn sie die Brasilianer schlagen können, werden sie die Möglichkeit bekommen um eine Medaille kämpfen zu können.

Wie die letzten Spiele bereits, wird www.sport1.de das Spiel Deutschland gegen Brasilien übertragen. Ab 16:55 Uhr geht es los.

Kategorien
Sport

Volleyball WM 2010 – Itailen zu stark, Deutschland verliert 3:1

Sie starteten so gut in die zweite Runde der Volleyball WM 2010 in Italien. Die deutschen Nationalspieler konnten gestern einen glatten Sieg gegen Puerto Rico erspielen, doch heute sah das Ganze schon anders aus. Spielerisch steigerte sich die Mannschaft noch ein weiteres Mal, aber gegen Italien hat dennoch nicht gereicht.

Im Grunde haben sie das Spiel im dritten Satz verloren. Bis knapp vor Ende jenes Satzes waren die deutschen Spieler den italienischen Volleyballern ebenbürtig und zeitweilig sogar überlegen. Den ersten Satz gewannen sie noch mit 25:21, den zweiten mussten sie dann allerdings mit 18:25 abgeben und bis zum 19:19 im dritten Satz sah es gut für die deutschen Jungs aus.

Dann kam allerdings ein Tief, eher überraschend, denn sie waren gut im Spiel. Ausgenommen der einen oder anderen Fehler, hätte dieser dritte Satz nicht verloren werden dürfen. Es gibt in der Mannschaft einige Spieler, die sich von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Dazu gehört unteranderem auch Marcus Böhme. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Spieler, die heute einfach viel zu unbeständig waren, wie zum Beispiel Georg Grozer.

Im vierten Satz sahen die deutschen Spieler dann endgültig kein Land mehr. Fehler beim Block, bei den Aufschlägen und andere alt bekannte. Alles im allen haben sie zu viele Fehler gemacht und die Italiener, wahrscheinlich beflügelt vom heimischen Publikum, zeigten ein nervenstarkes Spiel und gewannen den vierten Satz souverän. So dass es am Ende 3:1 für Italien hieß.

Das Problem bei der Sache ist aber folgendes. Noch ist nicht aller Tage Abend, es liegt zwar nicht mehr in den Händen der deutschen Volleyballer, aber eine Chance auf die nächste Runde besteht immer noch. Aus diesem Grund muss Italien morgen mit einem sicheren und deutlichen 3:0 gegen Puerto Rico gewinnen. Also drücken wir den Italienern morgen die Daumen und hoffen das Beste für unsere Jungs.

Kategorien
Sport

Volleyball WM 2010 – Deutschland besiegt Kanada und ist eine Runde weiter

Dass es die deutschen Jungs bei der Volleyball WM aber auch so spannend machen müssen! Die ersten beiden Spiele mussten sie ja leider unter „das war wohl nichts“ abbuchen. Das bedeutet aber auch, dass alles vom letzten Spiel abhängig war. Sollten die deutschen Volleyballer das letzte Spiel gegen Kanada nicht für sich entscheiden können, dann wäre der Traum von der WM vorbei.

Sie mussten also ihre letzte Chance nutzen. Und genau das taten sie. Auch wenn es spielerisch nicht an die Leistung gegen die Polen ran reichte. Am Ende zählt aber einzig und allein das Ergebnis und das hieß nach drei Sätzen 3:0 für Deutschland.

Kanada war in der Gruppe F der vermeintlich leichteste Gegner, da sie in der Weltrangliste neun Plätze hinter den Deutschen auf Platz 20 stehen. Doch davon merkte man in den drei Sätzen nicht viel. Wie in den letzten beiden Spielen machten die deutschen Volleyballer auch heute wieder zu viele Fehler bei den Angaben. Ein ums andere Mal schenkten sie den Kanadiern einen Punkt.

Während also bei den Angaben noch so einige Schwächen ausgemerzt werden müssen, zeigt die Feldabwehr eine solide Leistung und trägt eine Menge dazu bei, dass die Mannschaft nun eine Runde weiter ist. Auch auf den Block, den man im ersten Spiel noch vermisst hat, kann man nun bauen. Nicht zu Letzt durch Marcus Böhme, der heute mit einem klasse Block, die 1:0 Führung sicherte. Die Sätze gewannen die Jungs mit 27-25, 25-22 und 25-20.

Diese Runde ist nun also überstanden. Jetzt werden die Punkte auf null gesetzt und es geht von neuem los. Hoffen wir, dass in der nächsten Runde es nicht wieder so eng wird für die deutsche Volleyballnationalmannschaft.