Kategorien
Castingshows Film & Fernsehen x Factor

X Faktor – „Big Soul“ und Editha Abdieski stehen im Finale

Es war mal wieder soweit. Die letzten drei X-Faktor Kandidaten durften noch einmal auf die Bühne und zeigen was in ihnen steckt. Editha Abdieski, Mati Gavriel und „Big Soul“ taten dann auch genau das. Sie konnten ein weiteres Mal von sich überzeugen.

Den Abend eröffnete Editha, die mit dem Song „Blame it on the Boogie“ nicht nur bewies, dass sie singen kann, sondern auch noch tanzen. Auch wenn Sarah und George nicht ganz so begeistert waren wie sonst, so war die Performance von Editha mal wieder erstklassig.

Mati folgte mit dem John Lennon Hit „Imagine“. Wie auch bei den anderen Songs, die er im Laufe der Show sang, gab er dem Song seine eigene Note und bekam ein dickes Lob von der Jury.

„Big Soul“ schloss die erste Runde ab mit dem Lied „As“ von Stevie Wonder. Auch die vier Frauen bewiesen, dass sie es zu Recht ins Halbfinale der Castingshow schaften. Das sah verständlicherweise auch die Jury so. Mit „Big Soul“ stand auch ein Gospel Chor auf der Bühne, die das Ganze noch stimmungsvoller machten.

Doch dieses Mal sollte nicht die Jury entscheiden, sondern ganz allein die Zuschauer. Damit sie sich aber besser entscheiden konnten, gab es noch eine zweite Runde.

Diese wurde Mati eingeleitet. Der sich an einem weiteren großen Song versuchte. Mit „You are not alone“ von Michael Jackson konnte er Till zwar nicht ganz so überzeugen, doch George und Sarah waren hin und weg. Unterstützt wurde er bei dem Song von einem niedlichen Kinderchor.

Edithas zweiter Song war eine wunderschöne Ballade von Diana Ross. Mit „You are so beautiful“ zeigte sie, dass sie nicht nur schnell und laut, sondern gefühlvoll und leise singen kann. Diese Frau gehört einfach auf die Bühne.

Nach dem Mati sich einen Song von Michael Jackson ausgesucht hatte, sangen „Big Soul“ einen Song der Jackson Five. Auch sie zeigten mit „I’ll be there“ ihre romantische Seite und waren einfach großartig.

Doch vor der großen Entscheidung gab es noch einen gemeinsamen Auftritt aller Kandidaten zusammen mit ihren Mentoren. Sie sangen den wunderschönen Song „Somewhere over the rainbow“.

Dann war es allerdings soweit und die Zuschauer hatten abgestimmt. Es schien am Ende doch eine knappe Sache zu sein, aber Mati Gavriel musste sich im Halbfinale verabschieden. So werden wir also „Big Soul“ und Editha Abdieski im Finale wieder sehen.

Kategorien
Sport

Volleyball WM 2010 – Deutschland verliert gegen Brasilien (0:3) und kämpft nun um die Plätze 5-8

Schade, schade, aber der Einzug ins Halbfinale der Volleyball WM 2010 in Italien sollte für die deutsche Nationalmannschaft nicht sein. Nach dem souveränen Sieg gestern gegen Tschechien lief es beim deutschen Team heute her schlecht als recht. Sicherlich war der Gegner auch eine Nummer, wenn nicht sogar zwei, stärker, aber um es mal mit den Worten des Reporters zu sagen: „Das war ein gepflegtes Nichts„!

Zuviel Unruhe, die Annahmen, sonst eine Stärke der Jungs, gingen nach hinten los und irgendwie schienen sie Angst vor Brasilien zu haben. Das allerdings völlig zu Unrecht, denn bis dato haben sie gut gespielt. Doch in dieses Spiel fanden die deutschen Volleyballer einfach nicht rein. Dabei hatten sie nichts zu verlieren. Die Zielsetzung war erreicht, alles was jetzt noch gekommen wäre, wäre eine Zugabe gewesen.

Der erste Satz ging vollkommen nach Hinten los. Die Brasilianer mussten sich noch nicht ein Mal großartig anstrengen. Zu viele Fehler auf der deutschen Seite, machten es den brasilianischen Volleyballern leicht ihr Spiel durchzuziehen ohne Kraftaufwand. Und so hieß es nach circa 22 Minuten 17:25 für Brasilien.

Zum Anfang des zweiten Satzes klappte dann auf der deutschen Seite mehr, aber aus irgendeinem Grund fehlte es einfach hinten raus. Die Durchschlagskraft im deutschen Angriff musste man suchen und die Spielzüge konnten die Jungs erst gar nicht aufbauen. Dennoch haben sie sich im Laufe des Spiels gesteigert, konnten gut mithalten, mussten aber am Ende den Satz trotzdem mit 20:25 an Brasilien abgegeben.

Der dritte Satz sollte dann auch der letzte Satz sein. Auch in diesem war Brasilien die eindeutig dominantere Mannschaft. Ganz ruhig bauten sie ihr Spiel auf und ließen sich überhaupt nicht von den deutschen Jungs beirren, die wiederum einfach keinen Rhythmus in ihr Spiel bekamen. Und zu all dem Unglück kam auch noch Pech dazu. Es schien als würde heute nichts so richtig gelingen wollen. Annahmen, die in den anderen Spielen klappten, Spielzüge, die sonst einen Punkt brachten oder die Abwehr, die bisher ganz gut war, all das wollte heute einfach nicht funktionieren. So ging dann also auch der dritte Satz mit 19:25 an Brasilien.

Die deutsche Mannschaft, die man heute auf dem Feld gesehen hat, war eine, der man bei dieser WM (Ausgenohmen, das Auftaktspiel) noch nicht begegnet war. Jetzt heißt es die letzten Reserven mobilisieren und alles im Kampf um die Plätze 5 bis 8 gegeben. Es geht nach Modena und am 08.10.2010 trifft am da dann entweder auf Italien oder die USA. Zwei Spiele liegen noch vor der deutschen Mannschaft und ein fünfter Platz wäre bereits ein kleiner-großer Sieg. Denn die deutschen Volleyball-Fans mussten auf solch eine gute Platzierung 30 Jahre warten.

Also was immer jetzt auch kommt. Die deutschen Volleyball-Jungs haben ihre Sache gut gemacht!

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

Niederlande kurz vor dem Weltmeistertitel!?

Da steht der erste Teilnehmer für das Finalspiel der Fussball WM 2010 in Südafrika also fest. Niederland schafft es als erste Mannschaft in das Finale und ist seinem Traum, den goldenen Pokal mit nach Hause zu nehmen, ein Stück näher.

Müheselig fing das Spiel an. Dann gab es in der 16. Minute das Führungstor der Männer in Orange. Doch die Uruguayer wollten dies natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so machten sie noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich. Forlan traf wieder ein Mal und ließ die Südamerikaner noch ein Mal hoffen.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Jungs aus Uruguay wirklich alles um einen Führungstreffer zu landen, doch es sollte einfach nicht sein. Sie kämpften und doch gab es in der 70. Minute kein Halten des Schusses von Sneider. So führten die Niederlande mit 2:1 und selbst wenn man da das Spiel noch nicht gewonnen hatte, so war in der 73. Minute mit dem Tor von Robben doch alles klar. Oder?

So knapp war ein Halbfinale selten, denn in der 92. Minute machte Uruguay noch einen Anschlusstreffer. Aber es sollte der Abend der Oranje werden. Mit einem 3:2 siegten die Niederlande gegen Uruguay. Damit stehen die Niederlande nach 32 Jahren wieder in einem WM-Finale.

Darf man also gespannt was Deutschland morgen machen wird. Doch egal was die Jungs morgen zeigen werden, ob sie das Finale erreichen oder doch gegen Spanien den Kürzeren ziehen, Deutschland liebt seine Fußballer und wird sie immer wie Sieger feiern! Zweimal werden wir unsere Jungs auf jeden Fall noch mal sehen.

Finale gibt es dann am Sonntag, den 11.07.2010!!!!!!!

Kategorien
Fussball Sport WM 2010

WM 2010 – Spielplan Viertelfinale Teams stehen fest, es wird heiß – Spanien als letztes Team weiter

So eben ging das letzte Achtelfinalspiel Spanien gegen Portugal zu ende. Damit endete auch das Achtelfinale und nun wissen wir welche vier Spiele als nächstes auf uns warten. Ganz Deutschland hat natürlich mitbekommen wie sich Jogis Team gegen England durchsetzen konnte und auch das Argentinien, wenn auch mit schlechter Startphase, locker den Einzug in die nächste Runder der WM schaffte.

Die Viertelfinalspiele werden am Freitag, den 02.07.2010 und am Samstag den 03.07.2010 ausgetragen. Den Start machen Die Niederlande, die gegen den einen der größten Favoriten antreten müssen, Brasilien. Das Spiel Niederlande gegen Brasilien wird um 16:00 Uhr angepfiffen und von der ARD (Das Erste) übertragen.

Am Abend gibt es die letzte afrikanische Mannschaft, die noch bei der WM dabei ist, zu sehen. Ghana muss sich gegen Uruguay behaupten, wenn sie eine Runde weiter wollen. Das Halbfinale winkt und sicherlich wird ganz Afrika die Ghanaer anfeuern. Bei Uruguay gegen Ghana wird es den Anstoß um 20:30 Uhr geben und auch hier wird die ARD übertragen.

Samstag wird es dann ganz besonders heiß, nicht nur das Wetter in Deutschland wird die Fans zum Schwitzen bringen. Wahrscheinlich auch unsere Spieler, denn die müssen am 03.07.2010 um 16:00 Uhr gegen Argentinien ran, die als zweiter großer Favorit auf den WM-Sieg gelten. Deutschland gegen Argentinien wird eine riesen Herausforderung für das DFB-Team werden. Die Übertragung übernimmt das ZDF!

Sollte Deutschland gewinnen, werden die Jungs und die Fans dann am Abend sehen wer der nächste Gegner sein wird. Das letzte Viertelfinale bestreiten Paraguay und Spanien. Die sich beim letzten Achtelfinalspiel als Sieger durchsetzen konnten. Paraguay gegen Spanien wird um 20:30 Uhr angepfiffen und ebenfalls beim ZDF gezeigt.

Dann heißt es erst mal kleine Verschnaufpause. Die Halbfinalspiele finden am 06.07.2010 und am 07.07.2010 statt. Ob Deutschland dann noch dabei sein wird, zeigt sich am Samstag, doch auch wenn sie es nicht schaffen sollten, so bleibt es spannend. Wer wird den Pokal der Weltmeisterschaft 2010 mit nach Hause nehmen dürfen? Wir kommen der Antwort immer näher.

Kategorien
Castingshows Film & Fernsehen Germany Next Topmodel

Germanys Next Topmodel – Halbfinale ist vorbei und diese drei stehen im Finale und Neele ist raus

Wir sind so nah dran, am Ende. Germanys Next Topmodel Staffel fünf wird morgen zum letzten Mal zu sehen sein. Heute durften wir uns schon mal das Halbfinale ansehen und konnten erneut Zeuge werden, dass es im Grunde eine sehr langweilige Show ist.

Aber gut. Wir haben es ja fast geschafft und dann ist es vorbei. Vorbei ist es aber heute auch schon für Neele Hehemann. Sie darf morgen nicht um den Sieg mitkämpfen, sondern wird auf den „billigen“ Plätzen sitzen und das Ganze von außen beobachten.

Alisar Ailabouni, Laura Weyel und Hanna Bohnenkamp werden also am Donnerstag um den Sieg bei Germanys Next Topmodel 2010 kämpfen. Drei unterschiedliche Mädchen, vom Aussehen aber auch vom Charakter. Welche der drei wird in der großen, bösen Modelwelt bestehen? Heidi, Q und Christian werden das morgen entscheiden.

Wenn man sich die drei Mädels allerdings ansieht, dann scheint eine Entscheidung schon beinahe festzustehen. Alisar wird seit Wochen als Favoritin gehandelt. Ständig hört man irgendwelche Gerüchte und so langsam scheinen sie wahr zu werden. Ohne mit der Wimper zu zucken, gab es von Heidi ein Bild und damit den Einzug ins Finale.

Ob es am Ende wirklich Alisar werden wird, steht noch in den Sternen. Aber egal wen wir morgen bei der Live-Show als Siegerin sehen werden, auf Katie Perry und Kylie Minogue können wir uns schon mal freuen. Also morgen 20:15 Uhr ProSieben einschalten und freuen.

Kategorien
Castingshows Film & Fernsehen Germany Next Topmodel

Germanys Next Topmodel – das Grauen hat ein Ende … fast

Nicht mehr lange und die heulenden, dummen und langweiligen Mädchen sind aus der Fernsehwelt wieder verschwunden. Keine Germanys Next Topmodel Staffel war so einschläfernd wie diese. Kein Mädchen stach wirklich hervor, keines war besonders, keines hatte bzw. hat das gewisse „Etwas“.

Mittwoch nun wird es auf Pro Sieben das Halbfinale geben. Vier Mädchen sind noch im Rennen, eines wird morgen seine Koffer packen und nur in der Zuschauermenge sitzen, wenn die Jury (hauptsächlich Heidi Klum) die Gewinnerin verkündet. Doch wer wird gehen? Hanna, Laura, Alisar oder Neele?

Die vier Mädchen sind sehr verschiedenen und im Grunde ist es auch egal, wer „gegangen“ wird, denn keine der übrig gebliebenen Kandidatinnen begeistert. Ob nun eine Hanna oder eine Neele fliegen oder in China fällt ein Sack Reis um. Fakt ist, dass wir mit der morgigen Sendung dem Finale einen Schritt näher sind.

Das findet nämlich einen Tag später, am Donnerstag den 10.06.2010 statt. Dann wird die Siegerin auf dem Cover der Cosmopolitan zusehen sein und der Fernseh-Abend ist endlich wieder frei von „Nur eine kann Germanys Next Topmodel werden! Nur eine wird auf das Cover von …“ bla, bla, bla und gähn. Frei von Mädchen, die nicht verstehen, dass sie einfach nur eine Straße hinunter laufen sollen.

Nach Lena Gercke, Barbara Meier, Jennifer Hof und Sara Nuru wird die Gewinnerin Nummer fünf wahrscheinlich ebenso in Vergessenheit geraten wie die anderen, die es bis jetzt definitiv nicht zum Topmodel geschafft haben. Natürlich haben die vier Mal eine Kampagne abbekommen. So modelte Lena für H&M und Barbara Meier drehte einen Werbespot für Müller zusammen mit Rainer Calmund. Doch sonst ist es eher still, besonders um Jennifer Hof.

Nun gut, werden wir also morgen schauen was sich ergeben wird für das große Germanys Next Topmodel Finale. Wer sich unter die Fittiche von Papa Klum begeben darf und wer froh sein darf, den Klauen des Klum Clans entkommen zu sein.