„The Town“ – Ben Affleck ist als Koautor und Regisseur unterwegs (inkl. Trailer)

Bereits in „Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel“ bewies Ben Affleck, dass er nicht nur vor der Kamera eine gute Figur macht. Doch im Gegensatz zu seinem ersten Film als Regisseur, übernimmt er in „The Town“ auch eine der Hauptrollen. Der Schauplatz des Geschehens ist abermals Boston.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Bande Krimineller, die sich zum Teil schon aus Jugendtagen kennt und denen im Grunde nichts anderes übrig blieb, als in die Fußstapfen ihrer Väter zu treten. Nach ihrem letzten Coup wird die Freundschaft der Jungs allerdings auf eine harte Probe gestellt.

Doug (Ben Affleck) verliebt sich nämlich während eines Banküberfalls in die Geisel Claire. Auch wenn er eigentlich nichts weiter mit ihr zu tun haben will, so bleibt ihm nichts anderes übrig. Denn einer der Jungs will Claire bei Seite schaffen, doch das kann Doug nicht zu lassen.

Zwischen Claire und Doug entwickelt sich eine Romanze, die Doug dazu führt über sein Leben nach zu denken und zu dem Entschluss zu kommen, dass er Dinge ändern muss. Doch er kann sein altes Leben nicht einfach hinter sich lassen, denn ein neuer Coup ist schon wieder in Planung.

„The Town“ ist ein hervorragender Film über Loyalität, Liebe und Konsequenzen. Die schauspielerische Leistung der Hauptakteure verleiht den Charakteren eine Glaubwürdigkeit und dem Film eine Tiefe, die trotz oder auch gerade wegen der aktionreichen Szene, den Film das Prädikat „besonders wertvoll“ geben.

„The Town“ ist ab 23.09.2010 in den Kinos zu sehen und hier schon mal ein Trailer.