Lindsay Lohan ist aus dem Gefängnis entlassen

Lindsay Lohan wurde nach nur 13 Tagen Haft aus dem Gefängnis entlassen. Sie ist jedoch direkt von dem Gefängnis in eine Entzugsklinik gebracht worden. Dort muss sie nun noch 3 Monate bleiben.

Heute Nacht um 01.35 Uhr verließ sie das Frauengefängnis von Lynwood (USA) und wurde direkt in die Uniklinik von Los Angeles (UCLA Medical Center) gebracht. Dort befindet sich ein Suchtzentrum, in dem muss die 24 Jährige sich einer Alkohol und Drogentherapie unterziehen.
Laut Polizei sei die Haft beendet, sie steht jedoch unter ständiger Aufsicht der Bewährungsbehörden von Los Angeles.

Lindsay Lohan hatte jedoch noch Glück im Unglück denn eigentlich wurde sie ja zu 90 Tagen Haft und 3 Monaten Entzugsklinik verurteilt, da sie ihrer Bewährungsauflagen nicht nach kam, da sie in 7 Sitzungen ihrer Suchttherapie nicht erschien. Der Sheriff von Los Angeles verkürzte ihre Strafe jetzt jedoch, nach ganzen 13 Tagen im Gefängnis, angeblich wegen Überfüllung der Gefängnisse in Kalifornien.

Eigentlich sollte Lindsay Lohan ihre Entziehungstherapie auch in einer anderen Klinik in Orange County Kalifornien antreten. Diese hielt die Richterin aber als zu unsicher nach einer nur so kurzen Zeit in Haft, dort könnte sie zu einfach wieder an Drogen kommen.

Bis August 2011 geht die gesamte Bewährungszeit noch für Lohan. Sie muss sich in dieser Zeit ständig Drogentests unterziehen und damit ihre Unschuld und Drogen-Unabhängigkeit zu beweisen.

Doch wird sie dies wirklich schaffen? Das Problem ist doch immer das gleiche, diese jungen, und schon ihr ganzen Leben berühmten Menschen sind dann einfach an einem Punkt an dem sie nicht mehr ohne Ruhm und Anerkennung leben können.
Sie haben keinen richtigen Halt im Leben, hören nur auf die Tratsch und Klatsch Seiten, wenn keiner mehr was über sie schreibt drehen sie ab. Aber man kann ja auch mit negativen Schlagzeilen im Gespräch bleiben. Und so helfen einem Party und Drogen Exzesse, da wird schon was peinliches für die Presse bei rauskommen.
Siehe auch Britney Speers, Drew Barrymore, oder Amy Winehouse.
Mensch warum tut ihr euch nicht alle zusammen und macht eine nette Wohngemeinschaft auf….