Lady Gaga räumt ab bei den MTV Video Music Awards

Die letzte Nacht gehörte allein der 24-jährigen Ausnahmesängerin Lady Gaga. Zum 27.Mal wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag in Los Angeles bei den MTV Video Music Awards eine der begehrtesten Trophäen des Musikgeschäfts vergeben. Und Abräumer des Abends war Lady Gaga. 13 Mal war sie nominiert und 8 Trophäen durfte sie am Ende des Abends ihr eigen nennen. Dabei war auch die begehrteste aller Trophäen für das Video des Jahres. Mit dem Video zu Bad Romance ließ die Pop-Diva alle Konkurrenten weit hinter sich. Die 13 Nominierungen sind der absolute Rekord in der Geschichte der Musikpreise des US-Senders MTV. Soviele Nominierunen hatte vor Lady Gaga noch niemand.

Weitere Preise erhielt sie unter anderem in den Kategorien Bestes Video einer Künstlerin, Pop Video, Dance Music Video und Videoregie.

Der Rapper Enimen eröffnete zusammen mit der Sängerin Rihanna die Show und durfte am Ende des Abends nach acht Nominierungen immerhin auch die Preise in den Kategorien Bestes Video eines Künstlers und bestes Hip-Hop-Video mit nach Hause nehmen.

Lady Gaga überraschte im Laufe des Abends mit wechselnden spektakulären Outfits und wahnsinnig hohen Stöckelschuhen. Aber wir sind von der Diva ja auch nichts anderes gewohnt als möglichst auffallend zu sein. Sie hat damit die Veranstaltung fast zu ihrer eigenen Modensschau gemacht.

Natürlich war auch ordentlich Staraufgebot an dem Abend vorhanden. Neben Taylor Swift und Kanye West trat auch Justin Bieber auf. Der hatte schon auf dem roten Teppich für ordentlich Gekreische. Und dann setzte der 16-jährige sich auch noch gegen Ke$ha, Jason Derulo, Nicki Minaj und die Gruppe Broken Bells durch und gewann den MTV Video Music Award in der Katagorie Bester Nachwuchs.

Die Awards werden ausschließlich durch die Abstimmung der Fans vergeben und dürften deswegen eine besonders große Ehre für die ausgezeichneten Künstler sein.

http://www.youtube.com/watch?v=OIuuBXnf9vc