Kein Balg mit Namen an Bord!

Baby
Baby
Wer kennt sie nicht? Millionen von Autos, die mit so ausdrucksvollen Aufklebern auf der Heckscheibe durch Deutschlands Straßen kutschiert werden. Zu lesen darauf:

Lina, Leonie, Lara bzw. Lukas, Leon oder Louis an Bord.

Zeugen sie doch vom Stolz oder den Strapazen, die die frischgebackenen Eltern auf sich genommen haben, um unserer Gesellschaft, den so dringend benötigten Nachwuchs zu schenken. Aber kaum jemand ist sich der Gefahren bewusst, die von einem so kleinen Stück Papier ausgehen können. Bieten Sie doch Pädophilen, Päderasten und anderen Kinderfreunden eine Angriffsfläche, wenn auch eine kleine, auf unsere geliebten Kinder.

Stolze Mütter werden jetzt sagen: „Wie, nur weil ich den Namen meines Kindes aufm Auto habe?“

JA, GENAU!

Folgendes Szenario:
Ein potentieller Kinderfreund, nennen wir ihn einfach MANFRED, beobachtete über einen längeren Zeitraum immer wieder das Auto der Familie MÜLLER. Denn Mama Monika und Papa Martin haben ihren Kindern die wohlklingenden Namen Max und Merle gegeben, und dieses natürlich auch auf dem Auto verewigt.

Nun weiß Manfred ziemlich genau, wie der Tagesablauf der Familie ist und wie die Müller-Mäuse heißen. Trifft er Max und/ oder Merle mal alleine, ohne Mama und Papa, ist es doch ein Leichtes die Kinder anzusprechen.

Ja, ja ich höre Euch schon, liebe besorgte Eltern:

„Mein Kind geht mit niemandem mit, den es nicht kennt! Und schon gar nicht, wenn ich nicht dabei bin.“

Vielleicht richtig, aber Manfred hat noch folgendes parat:

„Hallo Max! Ich bin der neue Arbeitskollege/ Freund von Papa. Wir kennen uns noch nicht so lange, aber ich wollte Euch gerade besuchen. Du brauchst keine Angst haben, Papa hat schon viel von Dir und Merle erzählt!“

So und nun zeigt mir das Kind, welches nicht mit dem vermeintlichen Freund des Vaters mitgeht, der ja sogar meinen Namen und den meiner Schwester kennt!

Erschreckend? JA!
Aufrüttelnd? Ich hoffe es!

Denn die Manfreds dieser Welt leben unter uns. Und meistens ist es jemand völlig Unscheinbares, dem man es Widererwarten nicht ansieht, dass er ein Kinderfreund ist! Da bekommt der Aufkleber, den ich vor einer Weile auf einem Fahrzeugheck gesehen habe doch einen tieferen Sinn.

„Kein Balg mit Scheißnamen an Bord!“

Auch übrigens, alle „Manfreds“, die es nicht auf unsere Kinder abgesehen haben, mögen mir verzeihen!

Ein Gedanke zu „Kein Balg mit Namen an Bord!“

Kommentare sind geschlossen.