Kachelmann wieder auf freiem Fuß

Wenn man die Nachrichten in den letzten Tagen genau verfolgt hat, dann war diese Nachricht heute eigentlich keine so große Überraschung wie uns einige Sender verkaufen wollen. Wetterfrosch Jörg Kachelmann wurde aus der Haft entlassen.

Die Richter haben nun Zweifeln an der Glaubwürdigkeit seiner Ex-Freundin. Nach fast vier Monaten ist Kachelmann also wieder ein freier Mann und Deutschland fragt sich jetzt wie viel ist dran an den Beschuldigungen seiner Ex-Freundin und was hat sie sich ausgedacht.

Kachelmann hat von Anfang an seine Unschuld beteuert und nun sieht es wohl auch die Staatsanwaltschaft so, dass kein hinreichender Tatverdacht mehr gegeben ist. Im Grunde heißt das, dass sie durchaus davon ausgehen, dass die Ex-Freundin des Fernsehmoderators sich die Verletzungen auch selbst zugefügt haben könnte.

Damit steht also Aussage gegen Aussage und wer kann da schon sagen welche Aussage richtig ist. Das Image des Wetterexperten hat, auch wenn er am Ende frei gesprochen wird, einen Schaden davon getragen. Denn in dieser Sache wird es keinen Gewinner geben.

Seine Ex-Freundin wird vielleicht als Lügnerin dastehen, aber ein Zweifel an seiner Unschuld wird bei einigen sicher bleiben. Die meisten werden ihn wahrscheinlich als Opfer sehen, dem aus Rache schlecht mitgespielt wurde, aber was wirklich in den vier Wänden passiert ist, wird ein Rätsel bleiben.