IKEA eröffnet am 13.Dezember in Berlin das vierte Einrichtunghaus – weil es so schön ist

Ikea Lichtenberg Berlin
Ikea Lichtenberg Berlin
Sind wir doch mal ehrlich. Jeder von uns war schon mindestens einmal Besucher in einem der schönen Möbelhäuser mit den vier großen blauen Buchstaben und jeder zweite hat auch schon sein Geld, mal mehr, mal weniger, bei IKEA gelassen. Insgeheim lieben wir dieses Stück Schweden in Deutschland, auch wenn wir es so nie zugeben würden. Naja zwei, drei Leute hassen es wahrscheinlich, aber selbst die waren schon mal dort.

Nun bekommt Berlin ein weiteres blau-gelbes Gebäude. Am 13. Dezember 2010 eröffnet in Berlin Lichtenberg IKEA seine Pforten. Auf 21.000 m² darf dann in Ruhe nach Küchen, Betten, Sitzmöbeln und allerhand Krims-Kram geschaut werden und natürlich sollte dabei auch wieder die ein oder andere Sache gekauft werden.

Mit dem IKEA-Haus in Lichtenberg erhält Berlin das vierte seiner Art. In Spandau, Tempelhof und Waltersdorf können Freunde des schwedischen Herstellers schon eine ganze Weile ihre Wohnungen a la IKEA-Card einrichten. Da ist es doch schon ein bisschen eigenartig, dass es noch ein weiteres Haus geben wird. Aber scheinbar ist Berlin ein gutes Pflaster was „billig Möbel“ angeht. Verständlich mit all den Studenten und Geringverdienern.

Doch muss man sagen, dass IKEA schon lange nicht mehr nur günstige Möbel hat. Man kann auch locker mal über 1.500 € oder mehr für eine Couch dort lassen. Also wer Lust hat, kann ab 13.12.2010 nun auch in Berlin Lichtenberg so richtig sein Geld loswerden oder auch einfach nur ein paar Dekostücke mit nach Hause nehmen.