Formel 1 in Singapur – Alonso weiter auf Erfolgskurs

Es gab keine Chance für Sebastian Vettel den Sieg von Fernando Alonso zu verhindern. In einem Rennen, das durch Crashs immer wieder in eine Safety Car Pause gezwungen wurde, dominierte der Spanier von Anfang an. Nachdem er sich gestern die Pol-Position ergattern konnte, schaffte Alonso nach seinem Sieg letzte Woche, auch diese Woche wieder sich die 25 Punkte zu sichern.

Beim Formel 1 Rennen in Singapur herrscht immer eine ganz besonderen Atmosphäre. Durch die Flutlichter, die bei diesem Nacht-Rennen an sind, macht es noch mal doppelt so viel Spaß den Fahrern beim Kampf gegen einander und gegen die Zeit zu zusehen.

Allerdings war dieses Rennen von mehreren Unfällen geprägt, die man als Zuschauer lieber nicht gesehen hätte. Zum einen hätten wir da den Crash zwischen Lewis Hamilton im McLaren und Mark Webber im RedBull. In dem Fall zog Hamilton den Kürzeren und musste das Rennen vorzeitig beenden. Was für ihn abermals hieß: keine Punkte im Kampf um den WM-Titel. Für Webber ging es glimpflicher aus.

Am Ende konnte er sich sogar noch den dritten Platz, hinter Alonsos und Sebastian Vettel sichern. Letztere konnte damit drei Punkte auf den WM-Führenden Webber gut machen. Doch durch seinen zweiten Sieg in Folge hat sich besonders Fernando Alonso nach vorne gearbeitet.

Die Reihenfolge der um den Gesamtsieg kämpfenden Rennfahrer sieht wie folgt aus. An erster Stelle steht noch Mark Webber im RedBull, allerdings mit nur noch 11 Punkten Vorsprung vor Fernando Alonso im Ferrari. Dem ist Lewis Hamilton im McLaren auf den Fersen, der 20 Punkte Rückstand zum Führenden hat. Auf vier liegt im Moment Sebastian Vettel, der ja wie bereits erwähnt 21 Punkte entfernt vom ersten ist. Fünfter im Bunde ist Jenson Button im McLaren mit 25 Zählern Abstand.

Jetzt liegen noch vier Formel 1 Rennen in dieser Saison vor uns und der Kampf um den Sieg ist noch so offen, wie schon lange nicht mehr. Am 10ten Oktober findet das nächste Rennen statt, dann in Japan.