Formel 1 – Hülkenberg in Brasilien auf Pole, zwei und drei für die RedBull Piloten

Zwei Rennen vor Saisonende hat sich doch tatsächlich noch mal ein ganz anderer Fahrer die Pole-Position gesichert, als die, die man in den vergangen Rennen gesehen hat. Eigentlich hätte es schon eine kleine Vorentscheidung beim heutigen Qualifying geben können. Doch es kam anders.

Während Ferrari-Pilot und derzeitiger führender der Tabelle, Fernando Alonso, mit einer Pole-Position ein Ausrufezeichen hätte setzen können, schaffte er es heute nur auf die fünfte Startposition. Die Pole beim Großen Preis von Brasilien holte sich der deutsche Fahrer Nico Hülkenberg.

Der konnte sich in seinem Williams gegen die Konkurrenz durchsetzen und platzierte die weiteren Anwärter auf den Weltmeistertitel Sebastian Vettel, Mark Webber sowie Lewis Hamilton auf die zweite, dritte und vierte Startposition. Nun wird es morgen also ein spannendes Rennen geben.

Kann sich Alonso an die Spitze setzen und seinen Vorsprung vor den anderen ausbauen? Werden die RedBulls halten? Wir Lewis Hamilton am Ende vielleicht der Lachende sein? Alles Fragen die morgen beantwortet werden können, aber nicht müssen. Denn auch wenn es morgen einen Vorentscheid geben könnte, wenn Alonso gewinnt, so bleibt dann immer noch das letzte Rennen in Abu Dhabi.

Realistisch gesehen, sollte alles gut laufen und die Autos durchhalten, wird der Sieger entweder Fernando Alonso oder Mark Webber heißen. Diese beiden Fahrer stehen im Moment einfach am besten da. Rechnerisch haben natürlich auch Lewis Hamilton und Sebastian Vettel noch eine Chance, aber die ist wirklich sehr gering.

Das Rennen wird morgen natürlich wieder auf dem Sender RTL übertragen. Um 17:00 Uhr dürfen die Fahrer alles geben und sich um den Sieg streiten.